Rezension. Joan Negrescolor: So schnell wie der Wind. Die Geschichte von Alfonsina Strada

Die Freiheit auf dem Fahrrad

Mit 10 Jahren bekam Alfonsina von ihrem Vater ein Fahrrad geschenkt. Es war viel zu groß, aber sie liebte es vom ersten Moment. Sie fuhr, stürzte, stieg wieder auf und fuhr weiter. Die Leute waren entsetzt, doch sie besorgte sich Männerkleider und fuhr weiter. Mit 13 gewann sie ihr erstes Radrennen. Darauf folgten viele weitere, sie startete sogar beim Giro d’Italia.

Sie nannten mich „Königin der Pedale“.
Schneller als der Wind.
Entschlossen bis ins Ziel.

Eine inspirierende Frau

Alfonsina Strada wurde 1891 geboren. Sie liebte das Radfahren, gewann viele Rennen und fuhr bei zahlreichen Männerrennen mit. Schließlich gelang es ihr sogar, beim berühmten Giro d’Italia mitzufahren – als einzige Frau bis heute. (Sie hatte sich mit einem Männernamen angemeldet, was ich bei Wikipedia nachgelesen habe.)

Ihre Geschichte wird in diesem Bilderbuch in wenigen Worten von ihr selbst erzählt. Ihre Lebensdaten erfährt man allerdings nur aus dem Klappentext. Natürlich sieht man auf den Bildern die altmodischen Kleider der Menschen, aber ob die Kinder daraus die richtigen Schlüsse ziehen, nämlich dass das alles lange her ist und die Möglichkeiten für Frauen damals deutlich geringer waren? Was das Besondere an Alfonsina Stradas Leistung war, müssen die Kinder also von den Eltern erzählt bekommen.

Im Klappentext steht auch, dass Strada bis heute ein Symbol für Kampf und Widerstand ist. Natürlich kann ich mir das denken, denn es dürfte nicht einfach gewesen sein, als Frau bei den Männer mitfahren zu dürfen. Doch davon erfährt man im Buch nichts:

Ich reiste nach Sankt Petersburg.
Und fuhr Rennen in Bologna, in Paris, in der Lombardei – einfach überall!

Inspiration für Kinder

Alfonsina Strada wollte Rad fahren und obwohl das damals absolut unüblich war, ist es ihr gelungen. Das ist eine wunderbar inspirierende Geschichte, wobei der Fokus auf ihrer Kindheit liegt: Man sieht sie, wie sie das Radfahren lernt, wie sie die Leute auf dem Markt auseinanderscheucht, wie sie sich Männerkleidung anzieht und bei dem ersten Rennen.

Leider nutzt das Buch die Möglichkeiten dieser Geschichte nicht so gut, wie es meiner Meinung nach auch für kleine Kinder möglich gewesen wäre. Auf jeder Doppelseite steht nur ein Satz, wären es zwei oder drei gewesen, hätte man ihre Geschichte viel genauer erzählen können. So werden die Vorlesenden einspringen müssen.

Die Bilder sind sehr interessant gestaltet, grafisch-reduziert mit wenigen Farben, gelb, orange, schwarz, grün und/oder blau. Der Text ist, wie gesagt, sehr knapp und deswegen auch leicht zu verstehen, wobei das Wort Montur eher nicht bekannt sein dürfte.

Fazit: Ein interessant gestaltetes Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren, das zeigt, wie sich eine Frau zum Erfolg in einer Männerdisziplin gekämpft hat, das jedoch auf zusätzliche Erläuterungen angewiesen ist.

Joan Negrescolor: So schnell wie der Wind. Die Geschichte von Alfonsina Strada. Aus dem Portugiesischen von Claudia Stein. Kleine Gestalten 2020. 48 Seiten, Euro 14,90, ISBN 978-3-89955-852-4.

__________________________________________________

WERBUNG (*)

Zur Verlagsseite – bei Amazon – im Onlineshop eurer Buchhandlung – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte. Lediglich über den Amazon-Affiliate-Link verdiene ich etwas Geld – falls jemand etwas bestellt, nachdem er den Link benutzt hat, bekomme ich ein paar Cent.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.