Deutsche Heldensagen

Auch für Kinder geeignet

Üblicherweise rezensiere ich an dieser Stelle Hörbücher, die explizit für Kinder sind. Da wir zum Thema „Deutsche Sagen“ nicht fündig wurden, habe ich kurzerhand auf ein Hörbuch für Erwachsene zurückgegriffen und zunächst einmal selbst hereingehört, ob das Buch für Kinder geeignet ist. Das ist es!

Auf 8 CDs liest Hanns Jörg Krumpholz die bekanntesten deutschen Sagen, darunter jeweils auf 2 CDs „Das Nibelungenlied“ und „Dietrich von Bern“. Die Sprache ist etwas altmodisch, aber keineswegs so kompliziert, dass Kinder nichts verstehen würden – im Gegenteil. So hören sie auch einmal eine gewählte, nicht für Kinder vereinfachte Ausdrucksweise. Die Bedeutung veralteter Ausdrücke wie „ein Weib freien“ erschließen sie sich schnell. Die spannende Handlung fesselt sie von der ersten Minute.

Die gute Lesung von Krumpholz sorgt dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Da keine Altersempfehlung für Kinder angegeben ist, hier mein Vorschlag: ab 8 Jahren.

Inhalt:

CD 1: Die Nibelungen, Teil 1
CD 2: Die Nibelungen, Teil 2
CD 3: Dietrich von Bern, Teil 1
CD 4: Dietrich von Bern, Teil 2
CD 5: König Rother – Wieland der Schmied
CD 6: Gudrun – Roland
CD 7: Elsa und den Schwanenritter – Walther und Hildegund
CD 8: Ortnit – Wolfdietrich

Fazit: Auch für Kinder ab 8 Jahren geeignete Lesung bekannter deutscher Heldensagen

Deutsche Heldensagen: Die Nibelungen, Dietrich von Bern, Wieland der Schmied, König Rother u. a., Eichborn 2008, 8 CDs, ca. 655 Minuten, Euro 24,95, ISBN 978-3821854885

Sprecher: Hanns Jörg Krumpholz

__________________________________________________

WERBUNG (*)

Bei Amazon – im Onlineshop eurer Buchhandlung – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte. Lediglich über den Amazon-Affiliate-Link verdiene ich etwas Geld – falls jemand etwas bestellt, nachdem er den Link benutzt hat, bekomme ich ein paar Cent.